Endlich ankommen

Endlich ankommen

 

Zugrundeliegende Gedanken:

„Wenn du dich dauernd veränderst, dann bist du ja noch nicht angekommen … willst du nicht mal irgendwann ankommen … ?“

 

Das einzig stetige im Leben ist die Veränderung – der natürliche Prozess des Lebens. Nur dadurch lernst du und entwickelst dich zu dir hin. Durch die Veränderung kannst du dich reflektieren, de-konditionieren und erkennen. Durch den Wandel erhältst du Einblick in dich, da du die Limitierungen deines Verstandes erkennen kannst. Du musst weder irgendwo ankommen, noch musst du immer ein und das selbst tun. Doch denkst du so, wirst du auch so handeln und sträubst dich gegen den natürlichen Prozess des Lebens. Alles ist vergänglich und hierbei geht es nicht um deine Außenwelt, sondern deine eigene Innenwelt. Du bist schon, dafür musst du nirgendwo ankommen. In dir ist der tiefe Frieden – das „Ankommen“ – zu erkennen. Weder in deiner Außenwelt zu finden, noch zu erreichen.

 

Meine Erfahrung

Verschaffe dir Klarheit über dein Denken und, dass alles stetig im Wandel ist. Ich gehe immer wieder bewusst in die Veränderung, denn das ist mein Leben. Ich bin neugierig und handle dementsprechend, nur so lerne ich. Dafür muss ich nirgendwo in meiner Außenwelt „ankommen“ oder mich zu Hause fühlen. Mein zu Hause, mein tiefer Frieden ist in mir, unabhängig meiner eigenen Außenwelt und dem, was und wie ich etwas tue – in Bewegung oder Ruhe, aktiv oder passiv. Alles gehört für mich in meinem Leben dazu und bestimmt dadurch auch mein Leben. Und auch du kannst entscheiden, was du denkst, wie du denkst, dadurch handelst und dein Leben erschaffst.

 

Tue Folgendes

Verschaffe dir Klarheit über deinen Verstand und was er dir vorgibt zu tun. Denkst du, du müsstest irgendwo ankommen, damit du zur Ruhe findest, ist dies ein Trugschluss deines Verstandes. Du glaubst, dass du durch deine Außenwelt Frieden finden kannst, doch der einzige „Ort“, an dem dauerhafter und wahrer Frieden herrscht ist in dir. Unabhängig deiner eigenen Außenwelt, deiner Identifikationen und dem, was du tust.

Sei dir bewusst, dass sich alles stetig weiterentwickelt. Die Natur, Tiere, Planzen, die Erde selbst … und der Mensch. Alles ist vergänglich. Doch sträubst du dich als Mensch gegen diesen natürlichen Weiterentwicklungs-Prozess in dir, dann wirst du automatisch leiden. Denn du wirst so denken wie immer, so sein wie immer und so handeln wie immer. Du entwickelst dich nicht weiter, um dich selbst zu erkennen, sondern limitierst dein eigenes Leben durch dein denken und glaubst irgendwann irgendwo anzukommen.

 

Lies dazu auch die folgenden Blog Beiträge:

 

Schau dir dazu das YouTube Video an:

 

Nimm Teil an der LIVE Lehre am 1. Samstag im Monat um 09:30 Uhr:

 

Comments are closed.