Herzstolpern und Extrasystolen

Herzstolpern und Extrasystolen

„Was kann man machen wenn man immer wieder Angst bekommt wenn das Herz stolpert?“

 

Ist deine vollkommene Gesundheit bezüglich deines Herzens ärztliche abgeklärt, dann sei dir bewusst, dass du zu viel Energie deinen Gedanken der Angst die Aufmerksamkeit schenkst. Herzstolpern und Extrasystolen deines Herzens rufen dich auf zu erkennen, dass du all deine Energie in deinen Verstand lenkst. Du löst dadurch ein Zustand der Angst in dir aus. Du denkst an die Unstimmigkeit deines Herzens, dass dich Gedanken der Angst hervorrufen lässt – Perfektion oder ein Kontrollzwang. Es besteht dadurch eine Disbalance in deinem Körper. Oftmals erkennst du dein Herzstolpern dann, wenn du in Ruhe mit deinem Körper bist und ihn feinfühlig wahrnimmst. 

Sendest du zu viel Energie in deinen Verstand und bist zu viel mit deiner Aufmerksamkeit in deinen Gedanken, während dein Körper in der Ruhe ist, wird dein Herz stolpern. Das passiert im Sitzen, auf dem Sofa vor dem Fernseher oder auch abends im Bett. Die Gedanken rasen, dein Körper ist in vollständiger Ruhe und dein Herz stolpert. Tritt eine solche Situation bei dir auf, erkenne deine Gedanken. Gedanken denen du dauerhaft deine Aufmerksamkeit schenkst, weil du dich gänzlich auf deinen Verstand – deine Außenwelt – fokussierst. Komme zurück ins Hier und Jetzt, nehme wahr, was um dich herum passiert und lasse gänzlich von deinen Gedanken los. Probiere dich aus in Atemtechniken, um deinen Verstand in die komplett Ruhe zu bringen, denn dein Körper ist es bereits. 

Lässt du los von den Gedanken der Angst, deiner Vergangenheit, der Zukunft, was passieren könnte, oder des Fokussiert-Seins, dann findest du zurück in deine Balance und dein Herz wird aufhören zu stolpern. Lenke deine Energie bewusst und behalte auch Energie bei dir. Schenke sie nicht nur deinem Verstand. Gehe auch in die Umsetzung oder betätige dich körperlich. Sei dir im Klaren über deine Gedanken und was sie alles auslösen können. Glaubst du daher in Ruhe zu sein, weil du es mit deinem Körper bist, kann es trotzdem sein, dass du – unbewusst – deine Energie in deine Gedanken steuerst. Mache dir immer wieder bewusst, dass es nur den jetzigen Moment gibt und dein Körper dir aufzeigt, was nicht in Balance zu sein scheint.

 

Lies dazu auch die Blog Beiträge Herzrhythmusstörungen und Fokus vom Herz weglenken.

Schau dir dazu das YouTube Video an.

 

Comments are closed.