Glücklich sein manifestieren

Glücklich sein manifestieren

Glücklich sein manifestieren

Zugrundeliegende Gedanken:

„Ich fühle mich so unwohl in meiner Wohnung und in meinem Umfeld, aber ich bekomme ständig Absagen. Habe manifestiert, positiv gedacht … nix hilft.“

 

Primär geht es in deinem Leben nicht um deine Außenwelt, sondern um deine eigene Innenwelt. Dein Leben schenkt dir immer das, was du brauchst, um deine Gedanken und Gefühle zu erkennen. Denn möchtest du etwas aus dem Mangel heraus ändern oder erreichen, wirst du Mangel empfangen. Deine Ungeduld, mit Druck etwas erreichen oder einfordern zu wollen, lässt dein Leben noch langsamer erscheinen. Du fühlst dich gestresst, genervt und dein Leben ermahnt dich hinzuhören – zu erkennen, was du dir selbst gerade in diesem Moment für ein Leid zufügst. Ganz gleich, wo du bist und wohnst, was du für einen Job machst, es ist immer deine Einstellung und deine Bewertung über die Situation. Du fühlst dich unwohl in dir, doch primär hat das nichts mit deiner Außenwelt zu tun – es gilt loszulassen und in deine Ruhe zu kommen, denn du lebst gerade jetzt im Mangel.

 

Meine Erfahrung

In der Zeit, als ich mich unwohl in meinem eigenen Körper, in meiner Wohnung, in meinem Umfeld und meinem Leben fühlte, fügte ich mir selbst Leid zu. Ich akzeptierte die Situation nicht, lebte nicht den Moment mit Hingabe aus, sondern resignierte und kämpfte in mir dagegen an. Doch welchen Sinn hat es, mit den eigenen Gedanken und Gefühlen sein Leben in Leid zu führen? Gar keinen. Das erkannte ich plötzlich, ließ alles los und gab mich der Situation in meinem Leben hin.

Ganz gleich, was in meiner Außenwelt passierte, ich ließ Gedanken und Gefühle des Grolls an meine Situation los. Schon bald erkannte ich wieder die Schönheit in allem, obwohl sich in meiner Außenwelt nichts geändert hatte. Und, dass ich meinen Schattenseiten die Aufmerksamkeit schenkte. Es liegt nicht an dem, was wir tun oder wo wir sind, sondern an unserer Einstellung zu der Situation. Träume, Wünsche und Gaben zu leben, das zu tun, was dir Spaß macht, zu manifestieren und visualisieren, ist dir überlassen.

 

Tue Folgendes

Sei dir im Klaren, dass dir dein Leben erst das schenkt, was du brauchst und dann das, was du dir wünschst. Lenke deine Aufmerksamkeit nicht mehr auf die Gedanken des Mangels und des Schmerzes, sondern auf die schönen Dinge im Leben. Akzeptiere deine Situation in diesem Moment voll und ganz so wie sie ist. Lebe diesen Moment mit Hingabe und lenke deine Energie in die Fülle des jetzigen Momentes.

Du kannst das jeden Tag neu entscheiden und ändern, doch lebe nicht im Mangel. Denn Mangel und Negativität zieht auch Mangel und Negatives an. Und sei dir im Klaren, dass das Universum immer für dich arbeitet: Ganz gleich ob positive oder negative Gedanken. Tiefste unterbewusste Wünsche, gehen in Erfüllung, gerade dann, wenn du nicht damit rechnest und nicht daran denkst. Lebe mit Hingabe, mit positiven Gedanken an den jetzigen Moment. Und du glaubst gar nicht wie schnell das Universum für dich arbeitet, hast du dich einmal dazu entschieden. 

 

Lies dazu auch folgende Blog Beiträge:

 

Lies dazu folgenden Artikel:

 

Schau dir dazu das YouTube Video an:

 

Nimm Teil an der LIVE Lehre am 1. Samstag im Monat um 09:30 Uhr:

 

Comments are closed.