Kontrollzwang

Kontrollzwang

 

Zugrundeliegende Gedanken:

„Ich hab’ so ein Tick, dass immer alles aufgeräumt sein muss … so ein richtiger Kontrollzwang … wie krieg’ ich das denn weg?“

 

Glaubst du unter einem Kontrollzwang zu leiden und immer alles sauber und ordentlich machen zu müssen, dann kannst du diesen Zwang auch loslassen, sobald er dir bewusst wird. Deine Außenwelt stellt ein Spiegel deiner Innenwelt dar. Bist du im Reinen und Klaren mit dir, richtest du automatisch deine Außenwelt darauf aus. Du möchtest es ordentlich und sauber in deinem Umfeld wissen. Du schätzt es, wenn auch deine Außenwelt im Reinen und Klaren ist. Doch kann sich dies durch deinen Verstand zu einem Zwang und einem Druck in dir entwickeln. Etwas nicht mal stehen und sein zu lassen, sondern du denkst, dass es auch weiterhin sauber sein muss. Ordnung und Sauberkeit werden zu einem Zwang.

 

Meine Erfahrung

Auch ich liebe es ordentlich, sauber und klar. Nicht nur in mir, sondern auch in meiner Außenwelt. Für mich gilt: genügsam, aber Qualität. Bewusst, aber Genuss. Sauberkeit, aber kein Zwang. Balance. Jemand sagte mal zu mir, dass man von meinem Fußboden essen könnte, da alles so sauber und rein war. Was mich selbst reflektieren ließ: „Muss das so sein? Immer diesem Zwang und diesem körperlichen Druck ausgesetzt zu sein alles sauber machen zu müssen?“

Ich erkannte, dass ich diesen Zwang in dem Moment, indem er mir während des Aufräumen bewusst wurde, loslassen kann. Die Situation sein lassen und meine Energie einteilen und so steuern kann, wie ich sie benötige, um Ordnung und Sauberkeit nicht als Zwang ansehen zu müssen. Jeder Moment meines Lebens ist für mich Meditation und auch Kehren ist Teil meines Lebens. Reinheit und Klarheit ohne Zwang und Druck zu schaffen und entspannt meine eigene Welt sauber zu halten.

 

Tue Folgendes

Erkenne auch du die Momente des Zwangs. Wenn du dir wieder einmal Druck aufbaust, um etwas schnell fertig zu bekommen, weil du genügen möchtest. Wenn der Stress in dir aufkommt etwas zwanghaft tun zu müssen, lasse ihn los. Du musst gar nichts, sei dir gewiss, dass du darfst. Deine eigene Lebensenergie zu lenken, sie einzuteilen und in Balance mit Hingabe zum Moment das zu tun, was du möchtest, ist Freiheit. Du entscheidest über deine Energie und wie du sie für was und wann einsetzt. So auch für deine Reinheit, Klarheit, Ordnung und Sauberkeit in dir und deinem Leben. 

 

Lies dazu auch die folgenden Blog Beiträge:

 

Schau dir dazu das YouTube Video an:

 

Nimm Teil an der LIVE Lehre am 1. Samstag im Monat um 09:30 Uhr:

 

Comments are closed.