Jede Aufgabe gerne machen

Jede Aufgabe gerne machen
„Was mache ich bei Aufgaben, die ich nicht so gerne mache? Wie gehe ich damit um?“

 

Sei dir bewusst darüber, dass dies eine Bewertung deines Verstandes ist. Deine Gedanken geben dir vor, dass eine Aufgabe besser oder schlechter scheint – etwas, was du gerne tust oder nicht gerne tust. Dein Verstand wertet und dadurch lebst du in Gedanken des Mangels. Verschaffe dir Klarheit in dem Moment, in dem etwas erledigt werden soll. Deine Gedanken lassen dich denken, dass du die Aufgabe nicht gerne machst. Doch jede Situation und Aufgabe in deinem Leben findet immer zum Zeitpunkt „jetzt“ statt. Sie wird von dir erledigt, so wie du sie bewertest, wahrnimmst und dazu machst.

Jeder Moment in deinem Leben ist wertvoll, denn das ist das Einzige, was du wahrhaftig besitzt. Jetzt. Und führst du eine Aufgabe nur dann aus, wenn du glaubst sie ist besser als eine andere, dann lebst du nur ein halbes Leben. Denn die Momente in denen du Aufgaben erledigst, die du nicht gerne tust und dadurch wahrnimmst, dass sie dir eine Last sind, sind Momente, die du in deinem Leben vergeudest. Du schenkst ihnen nicht deine volle Hingabe, sondern bewertest sie und nimmst sie als Druck und Stress wahr. Das schafft Unzufriedenheit in dir. Erkenne in jedem Moment, bei jeder Aufgabe, die du erledigst, dass es lediglich dein Verstand ist, der die Aufgabe bewertet – ob gut oder schlecht. Es gibt nur Jetzt und dieses Jetzt in Fülle zu genießen, egal, was du tust, ist dein Leben.

 

Lies dazu auch die Blog Beiträge Langeweile was tun, Bewusst und Unbewusst, Selbstverantwortung übernehmen  und Selbstreflexion vs. ständigem Grübeln.

Schau dir dazu das YouTube Video an.

 

Comments are closed.