Ruhe finden

Ruhe finden

„Heute will ich nur meine Ruhe. Warum ist das so?“

 

Stellst du dir die Frage, warum du heute deine Ruhe benötigst, dein Körper dir zeigt, in der Stille zu bleiben, dann gibst du dir keine Ruhe, sondern sendest all deine Energie in deinen fragenden Verstand. Du stellst dir Fragen, willst verstehen und bist auf der Suche nach Antworten, anstatt auf deinen Körper zu hören und ihm in diesem Moment diesen meditativen Zustand zu geben.

Sei dir klar darüber, dass Stress, Druck, Schmerz und alles empfinden, was dich unzufrieden stimmt daher beruht, dass du nicht auf deinen Körper hörst und ihm den wohlverdienten Frieden schenkst. Sondern stetig all deine Energie dafür benötigst dich zu fragen, wie etwas funktioniert und warum etwas so ist. Dein Körper, dein Leben, zeigt dir den Weg, doch möchtest du mit Druck durch deinen Verstand, deine Außenwelt verstehen oder ändern, wirst du automatisch leiden.

Höre auf dich und dein Leben, erkenne, dass alles in dir ist und du die Verantwortung dafür trägst, wie du mit dir selbst und mit deinem Körper umgehst. Verlangt dein Leben nach Ruhe, drängt dein Körper danach, dann gib sie ihm, denn innere Prozesse sind im Gange, in denen du dich selbst reflektieren kannst.

Es gibt Moment, in denen du Ruhe benötigst, um deine Gedanken und Gefühle zu hören – du benötigst Zeit für dich. Und es gibt die Momente, in denen du offen gegenüber deiner Außenwelt und dementsprechend anderen Menschen bist. Lasse deine fragenden Gedanken los, erkenne dich selbst in dem Druck, den du dir erschaffst und vertraue auf dein Leben, es zeigt dir den Weg. Dein Leben, deine Träume, Gaben und Wünsche, sind nicht im fragenden Verstand zu finden, sondern im Raum dahinter.

 

Lies dazu auch die Blog Beiträge In Ruhe entscheiden und Verstand will nicht erkennen.

Schau dir das YouTube Video an.

 

Comments are closed.