Freiheit in der Selbstständigkeit

Freiheit in der Selbstständigkeit

Freiheit in der Selbstständigkeit

Zugrundeliegende Gedanken:

„Ich bin leider noch nicht selbstständig und verdiene mein Geld noch im Angestellten-Verhältnis. Aber so ist das halt, oder was sagst du?“

 

Verschaffe dir Klarheit darüber, dass du nur diesen Moment hast und auch in diesem Moment deine Energie lenken kannst. Du kannst diese bewusst aus deinem Verstand abziehen und deine jetzige Aufgabe mit Hingabe erfüllen, oder etwas anderes tun, das dich begeistert und dir Freude bringt. Dabei geht es weder darum selbstständig noch Unternehmer zu sein. Es geht darum etwas mit Hingabe zu tun, weil es dich begeistert und dir klar sein sollte, dass du nur diesen jetzigen Moment hast.

Du selbst bist dein größter Feind oder bester Freund. Und du selbst bist es, der die eigene Verantwortung dafür trägt, wie er sein Tun und Schaffen selbst gestaltet. Doch deine Gedanken geben dir vor eine Selbstständigkeit haben zu müssen, oder ein Unternehmen zu gründen, um frei, glücklich und zufrieden sein zu können. Erkenne, dass du all deine Energie in deinen Verstand lenkst, welcher meint etwas „besseres“ im Leben erreicht zu haben, würde dich erst glücklich stimmen.

Es gibt nur jetzt. Es gibt nur diesen Moment und solltest du ihn nicht in Fülle und Klarheit genießen? Mit Hingabe an dein Tun und Schaffen? Erkenne, dass dein Verstand dich in die Irre führt und, dass du glaubst, dass ein Angestellten-Verhältnis etwas „schlechteres“ sei, als selbstständig oder ein Unternehmer zu sein. Du selbst bist es, der dieser Tatsache eine Bewertung zuschreibt, anstatt den jetzigen Moment wahrzunehmen und zu genießen.

 

Tue Folgendes

Es geht nicht darum, nicht finanziell erfolgreich zu sein, noch darum nicht viel Geld zu haben oder ein Unternehmen zu gründen. Es geht darum, dass du in deinem Tun und Schaffen in Fülle aufgehst. Alles andere ist Lebensvergeudung. Denn du bist es, der seine Welt so wahrnimmt und bewusst oder unbewusst durch sein eigenes Denken so erschafft. Lebe deine Träume. Tue das, was dich interessiert und glücklich stimmt. Doch bedenke: das was du wahrhaftig besitzt ist der Reichtum dieses Momentes. Der Reichtum der Erfüllung, welche du in dir erkennen kannst und weit entfernt von einer Selbstständigkeit, einem Unternehmen, Geld und oder Besitz. Es geht darum, dass du etwas gerne und aus vollem Herzen tust. Etwas erschaffst, ohne Vergleiche, ohne irgendwo anzukommen, ohne dich zu messen oder nachzuahmen. Erst dann wirst du erkennen, was wahre Freiheit bedeutet.

 

Lies dazu auch die folgenden Blog Beiträge:

 

Lies dazu folgenden Artikel:

 

Nimm Teil an der LIVE Lehre am 1. Samstag im Monat um 09:30 Uhr:

Comments are closed.