Bewusste Beziehung

Bewusste Beziehung führen

Bewusste Beziehung

Zugrundeliegende Gedanken:

„Sie kommt und sagt das muss schneller gehen und das muss ich schneller machen, dies und jenes stört sie und all die Wiedersprüche. Ich versteh‘ das nicht …“

 

Primär ist es dein Verstand, der verstehen möchte. Erkenne daher deine Gedanken und dass du entscheiden kannst, ob du all das verstehen musst. Denn du bist für deine Energie verantwortlich und für was oder wen du sie verwendest. Menschen, die Forderungen stellen, andere Menschen verändern wollen, um sich dadurch selbst gut zu fühlen, erkennen nicht, was sie damit bei anderen Menschen auslösen und anrichten können. Etwas unbewusst einzufordern bedeutet daher immer Leid. Verlangt ein Mensch von dir, dass du dich ändern sollst, hast du es in der Hand, ob du dich darauf einlässt, es tust, um zu gefallen oder weil du es wahrhaftig möchtest. Doch es sollte von dir gewollt sein.

 

Tue Folgendes

Du musst weder einen anderen Menschen verstehen, noch musst du dich für ihn ändern, wenn er es verlangt. Ihr könnt euch jedoch beide für ein bewusstes Miteinander entscheiden. Erkennen, was jetzt in diesem Moment notwendig ist, um dem Druck und dem Gedanken „das muss alles schneller gehen“ entgegenzuwirken. Es gibt nur den jetzigen Moment und dieser Moment ist dein Leben. Möchtest du daher verstehen, warum ein anderer Mensch so reagiert, wie er es tut, liegt es an dir ob du all das über deinen inneren Frieden herrschen lässt. Du entscheidest, wie du dein Leben gestaltest: in Groll mit Druck und Stress oder im Frieden und einem Miteinander? Kommunikation ist hierbei ein hilfreiches Mittel, um in einer Beziehung zweier Menschen auszusprechen, wie der jeweilige sich fühlt. Dabei gibt es nichts zu verstehen. Sondern es geht darum deinem Gegenüber mitzuteilen, was in dir passiert, wenn er einfordert und nach dir verlangt. 

Bedingungslos zu lieben heißt zu geben, ohne zurückzuverlangen. Bewusst miteinander zu reden, wie du selbst und auch dein Partner empfindet, hilft euch beiden eine Beziehung in Harmonie zu leben. Doch ist sich der eine nicht bewusst darüber, warum er Dinge sagt, die er sagt, wird er vehement abstreiten. Er wird abstreiten, dass das Einfordern und Verlangen in einer Beziehung sein eigenes Thema in ihm darstellt – denn es ist ja seine Wahrheit. Du alleine entscheidest darüber, wie viel du gibst und wem. Lasse andere Menschen nicht über deinen inneren Frieden bestimmen, komme ins Hier und Jetzt zurück. Versuche nicht alles zu verstehen und du wirst ruhiger und gelassener leben. Denn eine bewusste Beziehung führen heißt die eigene Freiheit im Miteinander zu leben.

 

Lies dazu auch die folgenden Blog Beiträge:

 

Schau dir dazu das YouTube Video an:

 

Nimm Teil an der LIVE Lehre am 1. Samstag im Monat um 09:30 Uhr:

 

Comments are closed.