Alles verstehen wollen

Alles verstehen wollen

 

Zugrundeliegende Gedanken:

„Sabrina, ich will das aber verstehen, ich muss das verstehen.“

 

Wenn du alles verstehen willst, ist das weder gut noch schlecht. Doch du schenkst all dem Druck und der Anspannung in dir deine Aufmerksamkeit. Denn möchtest du alles wissen und im Verstand herleiten, bewerten und bis ins kleinste Detail wissen, kann das ebenso eine Last für deinen Körper sein. Alles genauestens wissen zu wollen ist mit einer Anspannung in dir verbunden, da jeder einzelne Gedanke eine Reaktion in deinem Körper auslösen kann. 

 

Meine Erfahrung

Neugierde prägt mein Leben. Schon immer erkunde ich das Leben, probiere neue Dinge aus, liebe es zu reisen und unterwegs zu sein, Menschen kennen zu lernen und all die unterschiedlichen Denk- und Verhaltensweisen zu beobachten. Doch wollte ich aus persönlichen und schmerzlichen Situationen verstehen, warum Menschen so reagieren, wie sie es tun. Ich wollte alles verstehen und mein Verstand hielt mich im Gedankenkarussell gefangen.

Immerzu überdachte ich Situationen, anstatt einfach die Energie aus meinem Verstand in den jetzigen Moment zu lenken und loszulassen. Sein zu lassen. Doch immer wieder verursachte ich Reaktionen in meinem Körper, welche mich in dauerhafter Anspannung hielten. Heute weiß ich, dass ich nicht mehr alles verstehen muss. Ich nutze meinen Verstand weise, um mir das Wissen anzueignen, welches mir Freude bringt und mich interessiert. Ich frage Menschen bewusst über ihr Leben und lerne von ihnen – lerne ihre Sichtweise kennen. So nutze ich meine Gedanken für mich und mein Leben.

 

Tue Folgendes

Nutze auch du deinen Verstand weise. Lasse ihn für dich arbeiten, indem du ihn zum Aneignen von Wissen und Erfahrung nutzt. Indem du deine Energie ganz bewusst einsetzt und dein Leben in Fülle gestaltest. Versuche nicht immer alles wissen zu wollen, erst recht nicht die Denk- und Verhaltensweisen anderer. Es sind nicht deine Sichtweisen, sondern die der anderen. Lenke deine Energie bewusst, um dir das Wissen anzueignen, welches dich wahrhaftig interessiert. Halte dich nicht mehr in Anspannung, sondern lasse unnötige Gedanken an das Verstehen-Wollen los und erkenne den Frieden in dir an. Denn hast du einmal die Ruhe in dir anerkannt, weißt du auch, dass du nicht mehr alles zwanghaft verstehen musst. Denn du weißt, dass es lediglich deinen inneren Frieden stört.

 

Lies dazu auch folgende Blog Beiträge:

 

Schau dir dazu das YouTube Video an:

 

Nimm Teil an der LIVE Lehre am 1. Samstag im Monat um 09:30 Uhr:

 

Comments are closed.