Traumfigur erreichen

Traumfigur erreichen

Traumfigur erreichen

Zugrundeliegende Gedanken:

„… eine Freundin von mir … () … die kann sich selber nicht so annehmen wie sie ist, die meint sie müsste noch ganz viel abnehmen und eine bestimmte Traumfigur da erreichen, damit sie sich wohl fühlt … () … hast du da zufällig ein Video gemacht, was ich ihr schicken kann?“

 

Dein Körper ist gerade so, wie er ist. Die Bewertung deines Verstandes über ihn, gibt dir ein entsprechendes Gefühl. Deine Gedanken lassen dich fühlen ob du dich, zu dünn, zu hässlich usw. fühlst. Du bist es, der seinem Körper eine Bewertung schenkt und damit ein Gefühl in dir auslöst, was dich unwohl fühlen lässt. Du schenkst all dem deine Aufmerksamkeit und lädst diese Gedanken mit Energie auf – du lebst im Mangel.

 

Meine Erfahrung

Mein Körper wog vor einigen Jahren 10 Kilo mehr und ich fühlte mich dauerhaft unwohl in ihm. Ich wusste nicht warum und erkannte, dass ich meinen Gedanken über meinen Körper die Energie schenkte – ich lebte im Mangel. Als ich das erkannte, ließ ich diese Gedanken los. Ich akzeptierte mich, wie ich war und suchte mir wieder eine Sportart, die mir Spaß machte. Ich schenkte nicht mehr den Mangelgedanken über meinen Körper die Energie, sondern der Umsetzung, meinen Körper zu formen. 

Eine ausgewogene Ernährung, ein gesundes Maß an Genuss, körperliche Bewegung und auch Ruhe gehören für mich in meinem Leben dazu. Ich mache das, was mir Spaß bringt und nicht, was Stress und Druck in mir auslöst. Ob Basketball-Training, Badminton, Leistungskurse in Sport, Kampfsportarten, Fitnesstraining, Yoga, Joggen, Fahrradfahren … ich durchlebte alles und probierte mich aus.

Heute lebe ich in den Bergen und gehe wandern, wann immer es mir möglich ist. Bin ich nicht in den Bergen, dann zieht es mich ans Meer zum Surfen. Ebenso trainiere ich zu Hause und halte meinen Körper mit kurzen Fitnessübungen gesund. Gehe große Runden spazieren und nutze kleinere Tätigkeiten, wie Treppensteigen, Räder in den Keller tragen oder Wohnung-Reinigen, als Sporteinheit.

 

Tue Folgendes

Sei auch du dir im Klaren darüber, wie du dich selbst und deinen Körper bewertest. Ganz gleich, wie dein Körper momentan zu sein scheint, es ist nur deine Wahrnehmung, und du kannst deine Gedanken dahin lenken, deinen Körper positiv zu bewerten und deine Rundungen zu akzeptieren, oder tätig zu werden und deinen Körper zu formen. Es liegt lediglich an dir. Doch dich in eine bestimmte „Traumfigur“ zu pressen, nur weil dein Verstand glaubt nicht gut genug zu sein, nicht gut auszusehen, lässt dich im Mangel leben und verleiht dir lediglich eine Schwere.

Sehe deinen Körper als Form an, die du jederzeit ändern kannst, so wie du es dir vorstellst, anstatt dir Gedanken darüber zu machen, wie du dich in deinem Körper fühlst und ihn dadurch bewertest. Lebe deine Traumfigur, denke an die Lösung und übe dich Stück für Stück in Geduld deinen Körper fit und gesund zu halten. Bald schon wirst du erkennen, dass du es selbst bist, der all das Leid in sich verursacht und stetig mit Energie auflädt.

 

Lies dazu auch folgende Blog Beiträge:

 

Schau dir dazu das YouTube Video an:

 

Nimm Teil an der LIVE Lehre am 1. Samstag im Monat um 09:30 Uhr:

 

Comments are closed.